Schriftgröße kleiner normal größer

Ausbildung & Teams

Ein geprüftes Rettungshundeteam, bestehend aus dem Hundeführer und seinem Hund, verfügt über eine Qualifikation gemäß der gemeinsamen Prüfungsordnung der Hilfsorganisationen.

Erste-Hilfe-AusbildungAusbildung

Rettungshundeteams sind heute fast täglich im Einsatz, ob in Trümmern eines Hauses nach einer Gasexplosion oder auf der Suche nach vermissten Menschen in unwegsamen Gelände. Nicht mehr nur bei Erdbeben sieht man diese Helfer bei ihrer schwierigen Arbeit. Die Anforderungen, die an Hund und Hundeführer gestellt werden, haben sich in den letzten zehn bis fünfzehn Jahren enorm vergrößert. (Auch innerhalb Deutschlands sind Flächensuchhunde und Personenspürhunde fast täglich im Einsatz, ohne dass dies von den Medien veröffentlicht wird. Man kann ihnen nur mit einer qualifizierten Ausbildung gerecht werden.

Das macht es notwendig, Möglichkeiten für den Wissens- und Erfahrungsaustausch zu schaffen, um die Qualität und Effizienz in der Rettungshundearbeit zu fördern. Durch die ständig interne und externe Weiterbildung der Ausbilder, sowie der Hundeführer und Helfer, gewährleisten wir eine qualifizierte Ausbildung in Praxis und Theorie.


Die Ausbildungsthemen sind z.B.:

  •     Sanitätslehrgang
  •     Erste Hilfe am Hund & Kynologie
  •     Orientierung im Gelände
  •     Einsatztaktik
  •     Funkausbildung

Allgemeines

Bis sich ein Rettungshundeteam einsatzbereit melden kann, ist eine umfangreiche und intensive Ausbildung des Teams erforderlich. Bei uns werden Sie und Ihr Hund qualifiziert zum einsatzfähigen Team in den Sparten Flächen- und Trümmersuche oder zum Personenspürhundeteam ausgebildet.

Voraussetzung zur Mitarbeit

Sie sollten belastbar und teamfähig sein, Motivation und Leistungswillen mitbringen und vor allem viel Zeit sowie die Lust haben ehrenamtlich zu helfen, um zweimal in der Woche bei Wind und Wetter am Übungsbetrieb teilzunehmen. Etwa 450 Stunden im Jahr erfordert diese ehrenamtliche Arbeit in unserer Rettungshundestaffel.

Ihr Hund sollte einen hohen Beutetrieb haben, sowie ein offenes, aufgeschlossenes Wesen. Er sollte arbeitswillig, aktiv und ein gutes Umwelt- und Sozialverhalten besitzen. Hund wie Hundeführer müssen eine gute körperliche Fitness mitbringen.

Flächensuche

Die Suche nach vermissten Personen in unwegsamen und großräumigen Gelände ist eine mit der am häufigsten Einsatzanforderungen eines Rettungshundes. Flächensuchhunde sind in der Lage schnell und effektiv ein großräumiges und unwegsames Gelände abzusuchen. Der Vorteil eines Rettungshundes ist, dass die Tageszeit keine Rolle spielt. Rettungshunde suchen in der Nacht genauso effizient und zuverlässig das Gelände ab, wie auch am Tage. Der Hund lernt während seiner Ausbildung, selbstständig nach dem Geruch von lebenden Personen zu suchen und diese dem Hundeführer anzuzeigen. Während der Ausbildung wird die Aufgabenstellung an Hund aber auch an den Hundeführer immer komplexer. Selbst nach erfolgreicher Prüfung, ist das Team nie „ganz fertig“ ausgebildet, da es immer wieder neue Herausforderungen für das Rettungshundeteam zu bewältigen gibt.

TrümmersucheTrümmersuche

Die unterschiedlichsten Unglücke führen dazu, dass Trümmerhunde zur Suche von verschütteten Personen eingesetzt werden. Trümmersuchhunde werden eingesetzt um verschüttete lebende Menschen unter Trümmern auf zu spüren. Trümmer entstehen z.B.: durch Explosionen, Erdbeben, Baumängel oder nachgebenden Untergrund. Während dieser Ausbildung lernt der Hund ausschließlich den Geruch von verschütteten lebenden Menschen zu lokalisieren und durch bellen und scharren anzuzeigen. Die Schwierigkeit der Trümmerausbildung liegt in der Lokalisierung und Ausarbeitung der Witterung. Es ist wichtig, dass der Hund sich auf der Schadenstelle gut lenken und führen lässt. Unangenehmer, nachgebender und schwerbegehbarer Unterrund sowie Ablenkungen z.B.  durch Lebensmittel dürfen den Hund nicht in seiner Arbeit beeinträchtigen. Der ausgeprägte Geruchssinn der Hunde ist bei der Trümmersuche durch kein technisches Gerät zu ersetzen.

Unsere Teams

 

Christa mit Gaylen Stellvertretung und Ausbildung

Christa mit Gaylen Stellvertretung und Ausbildung

 

 

 

Regina Einsatzleitung

 Regina Einsatzleitung

 

Stefanie mit Balu Hundeführerin

Stefanie mit Balu Hundeführerin
 

Maria mit Mandy Hundeführerin

Maria mit Mandy Hundeführerin

 Anette mit Gizmo Hundeführerin

Anette mit Gizmo Hundeführerin

 

 Veronika mit Aspen Hundeführerin

Veronika mit Aspen Hundeführerin

 Nicole mit Justus Hundeführerin

Nicole mit Justus Hundeführerin

 

 Jonas mit Haldir

Jonas mit Haldir

 Andreas Helfer

Andreas Helfer

 Dieter mit Flair Hundeführer

Dieter mit Flair
Hundeführer

 David mit Nala Hundeführer

David mit Nala
 Hundeführer

 Siggi mit Bexter  Hundeführer

Siggi mit Bexter
 Hundeführer

 Thomas Helfer

Thomas
Helfer

Jasmin Helferin

Jasmin
Helferin

Jan Helfer

Jan
Helfer

Friedel Einsatzleitung  Auswertung Datenmaterial

Friedel Einsatzleitung
 Auswertung Datenmaterial

Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Münsterland e.V.
Gustav-Stresemann-Weg 62  |  48155 Münster  |  Tel: 02 51 28 97-0  |  Fax: 02 51-28 97-219  | eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign