ASB RV Münsterland e.V.

Aktuelles ASB Münster

„Ich wollte etwas von der Hilfsbereitschaft zurückgeben“

Vor zwei Jahren floh Daniel Amare aus Äthiopien und ist nun beim ASB aktiv

Amare Sanitätsdienst BocholtEnde Februar stand für den 19-Jährigen Flüchtling Daniel Amare sein bisher größter Sanitätsdienst an: der Rosenmontagszug in Bocholt, auf den er sich besonders freute. Seit mehr als zwei Jahren ist der Äthiopier nun in Deutschland und noch immer wartet er auf eine Entscheidung in seinem Asylverfahren. Die Zeit einfach abzusitzen, dazu hatte der junge Mann, der aus politischen Gründen sein Land verlassen musste und alleine nach Deutschland geflüchtet ist, jedoch keine Lust. „Ich wollte mich sinnvoll engagieren, um so etwas von der Hilfsbereitschaft, die ich hier erlebt habe, zurückzugeben“, erklärt er. Und so ist er nun seit April vergangenen Jahres bei der Arbeiter-Samariter-Jugend in Bocholt aktiv.

Für Daniel Amare war der Karnevalseinsatz erst sein zweiter Dienst für den ASB. Für ein so großes Event und damit für so viele Menschen war es bisher noch nie Mitverantwortlich. „Ein bisschen aufgeregt bin ich schon“, lächelt er. Nach der Einsatzbesprechung unter der Leitung des DRK ging‘s dann auch endlich los.

Mühsam kämpfte sich der ein oder andere Sonnenstrahl durch den wolkenverhangenen Himmel. Den tausenden Narren konnte dieses trübe Wetter aber nicht die Stimmung vermiesen. Und so liefen Daniel Amare und sein Kollege Michael Schlütter durch die feiernde Menge. Ihre Augen waren dabei nicht auf den Karnevalszug gerichtet, sondern hielten in der Menge Ausschau nach Menschen, die vielleicht ihre Hilfe benötigten.

Seit Juli 2016 lebt Daniel Amare nun in Rhede. Dort fühlt er sich wohl und hat Freunde gefunden. Ein bisschen wie ein großer Bruder ist sein ASB-Kollege Michael Schlütter, der die ASJ-Gruppe leitet, mittlerweile für ihn geworden. Er war es auch, der Daniel Amare für die Arbeit in der ASJ begeisterte. Die beiden hatten sich bereits vorher in einer Wohngruppe, in der Amare anfangs lebte, kennengelernt. Michael Schlütter war es dann auch, der ihn zum ASB brachte. „Ich habe ihn bei einem Sanitätseinsatz auf der Kirmes getroffen und fand seine Tätigkeit spannend“, erzählt Amare.

Seitdem ist er in der ASJ aktiv und absolviert momentan - neben seiner Ausbildung zum Anlagenmechaniker - an den Wochenenden seine Weiterbildung zum Sanitätshelfer. Ihn haben vor allem die vielfältigen Aufgaben beim ASB gereizt. Nach seiner Prüfung Mitte März ist er dann ausgebildeter Sanitätshelfer und kann das ASB-Team im Kreis Borken vollwertig unterstützen. Auch wenn das Wetter an diesem Rosenmontag sich eher von seiner ungemütlichen Seite zeigte, Daniel Amare freut sich bereits auf seine weiteren Einsätze im ASB-Team.

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign