Schriftgröße kleiner normal größer

Aktuelles ASB Münster

Aktuelle Informationen zu Corona-Auswirkungen

Stand 15.03.2020

Mit Erlass des Landes NRW vom 13.03.2020 gilt in NRW vom 16.03.2020 bis 19.04.2020 für Kinder und Eltern ein Betretungsverbot u.a. auch für Kindertagesstätten und Kindertagespflegen. Dies betrifft auch die Einrichtungen des ASB RV Münsterland: Familienzentrum/Kita Grünschleife und Mathilde-von Hofstetten-Kita, Julius-Moses-Kita, Kindertagespflegen der Zwergenburg und Stadtzwerge.

Für Eltern deren Arbeitsfelder der kritischen Infrastruktur zuzuordnen sind (sog. Schlüsselgruppen in den Arbeitsfeldern Gesundheit, Sicherheit, Ordnung und Energie) wird in diesem Zeitraum eine Notbetreuung angeboten, vorausgesetzt beide Elternteile sind dieser zuzurechnen. 

Sofern dies auf Sie zutrifft, ist es dringend erforderlich, kurzfristig Ihre Bedarfsanmeldung in Ihrer Kindertageseinrichtung abzugeben. Sie erhalten die entsprechenden Vordrucke, sowie die Vorlagen der Arbeitsgeberbescheinigung in Ihrer Kita/Kindertagespflege oder zum Download unter https://muenster.de/muenster_media/PDF/Bedarfsmeldung_final-p-13880.pdf .

Übergangsregelung am 16.03.2020 und 17.03.2020

Die Stadt Münster weicht von dem vom Ministerium vorgesehenen absoluten Betreuungsverbot ab dem 16.03.2020 ab und sagt Eltern Kindern, die in der Kita oder Kindertagespflege betreut werden, Unterstützung zum Wochenbeginn zu: Mütter und Väter, die keine private Betreuungsmöglichkeiten auf die Beine stellen können, dürfen ihre Kinder am Montag und Dienstag (16./17.3.) in Kitas und Kindertagespflege schicken. Ab Mittwoch (18.3.) gilt dieses Angebot ausschließlich für Eltern, die Anspruch auf eine Notbetreuung haben.

Die Leitlinie zur Bestimmung des Personals kritischer Infrastrukturen des Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (Stand 15.03.2020, 2. Version) finden Sie zum Download unter https://www.muenster.de/muenster_media/PDF/Kritische_Infrastruktur-p-13886.pdf .

Stand: 13.03.2020

Die Landesregierung NRW hat beschlossen, dass die Schulen und Kitas in NRW bis einschließlich der Osterferien geschlossen bleiben. Die Schulen und Kindertageseinrichtungen werden frühestens am 20. April 2020 ihren regulären Betrieb aufnehmen.

Ab Montag, 16.03.2020, besteht für Kinder im Alter bis zur Einschulung ein Betretungsverbot von Kindertagesstätten und Kindertagespflegen. Dies betrifft auch die ASB-Kindertageseinrichtungen: Familienzentrum /Kita Grünschleife mit der Mathilde-von-Hofstetten-Kita, die Julius-Moses-Kita sowie die Großkindertagespflegestellen in der Zwergenburg.

Die Eltern sind verpflichtet, ihre Aufgabe zur Erziehung der Kinder wahrzunehmen. Sie haben dafür Sorge zu tragen, dass ihre Kinder die Kindertagesbetreuungsangebote nicht nutzen.

Ausnahmen gelten lediglich für Kinder, deren Eltern in Funktionsbereichen arbeiten, die für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung sowie der Pandemiebekämpfung zwingend notwendig sind. Zu diesen Berufsgruppen gehören zum Beispiel Ärztinnen und Ärzte, Pflegepersonal und weiteres Personal, das notwendig ist, um intensivpflichtige Menschen zu behandeln, sowie Eltern, die in Bereichen der öffentlichen Ordnung oder anderer wichtiger Infrastruktur arbeiten.

Stand 06.03.2020

Information für Eltern und Kunden des ASB Münsterland

Eltern von Kindern, die in ASB-Kindertagesbetreuungseinrichtungen betreut werden, sowie Kundinnen und Kunden des ASB Münsterland können sich bei Fragen an die Eltern- und Kunden-Hotline des ASB Münsterland wenden. Diese ist  von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 16 Uhr unter Telefon 0251 - 28 97 300 erreichbar.

Der ASB empfiehlt, sich über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten und die Empfehlungen offizieller Stellen umzusetzen.

Die Gesundheit und Versorgung aller Menschen hat für den ASB Münsterland oberste Priorität. Wir wünschen Ihnen alles Gute!


Aktuelle Informationen und Hinweise

Wer allgemeine Fragen zum Corona-Virus hat, kann die Info-Hotline der Stadt Münster anrufen. Sie ist unter der Nummer 0251 - 492 1077 erreichbar. Weitere Informationen zur Thematik finden Sie auch auf www.muenster.de/corona.

Wenn Sie Symptome feststellen, sollten Sie Ihren Haus- oder Kinder­arzt telefonisch kontaktieren oder sich an die Patienten-Hotline der Kassenärztliche Vereinigung unter Telefon 116 117 wenden.

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung://www.bzga.de

Informationen der BZgA zum Infektionsschutz: https://www.infektionsschutz.de

Robert-Koch-Institut: https://www.rki.de

Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Münsterland e.V.
Gustav-Stresemann-Weg 62  |  48155 Münster  |  Tel: 02 51 28 97-0  |  Fax: 02 51-28 97-219  | eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign