Schriftgröße kleiner normal größer

Wir über uns!

Sitz des ASB in MünsterWir helfen hier und jetzt!

Ursprung und Geschichte des ASB sind eng mit der deutschen Arbeiterbewegung verbunden. Im ausgehenden 19. Jahrhundert war Arbeitsschutz noch ein Fremdwort. Viele (tödlich) Unglücksfälle ereigneten sich in der Zeit der Industrialisierung. Die Arbeiter konnten nach einem Unfall meist nur notdürftige versorgt werden, da es weder Material noch medizinisch ausgebildete Helfer gab. Das sollte sich ab 1888 ändern. Sechs Zimmerleute luden damals zum ersten „Lehrkursus für Arbeiter über die Erste Hilfe bei Unglücksfällen“ in ein Berliner Lokal ein. Dort ließen sich in Erster Hilfe schulen. Der „Samariter-Kursus für Arbeiter“ war so beliebt, dass bald darauf im ganze Land „Samariter-Kolonnen“ entstanden. Diese schlossen sich 1909 in Magdeburg zum Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) zusammen.

Seit dem ersten Lehrkurs ist im Laufe der vergangenen 125 Jahre mit dem ASB eine der größten Hilfs- und Wohlfahrtsorganisationen Deutschlands entstanden. Dem Verband gehören mehr als 1,2 Millionen Mitglieder und rund 33.000 hauptamtliche sowie 14.000 freiwillige Helfer an. Der ASB betreibt heute über 200 Rettungswachen, 170 Altenpflegeheime und rund 260 Kindertagesstätten. Weiterhin bietet er vielfältige Erste-Hilfe-Kurse an, auch für Kinder und Jugendliche. Über 100 Schnell-Einsatz-Gruppen stehen für den Katastrophenfall zur Hilfe bereit.

ASB Gebaeude Internet Der Arbeiter-Samariter-Bund in Münster und im Münsterland

1972 wurde der Arbeiter-Samariter-Bund als Stützpunkt in Münster gegründet. Alles begann mit dem Angebot von Erste-Hilfe-Schulungen für Fahranfänger. Seitdem haben sich die Aufgaben stetig erweitert. Die Arbeit des ASB umfasst heute vielfältige Aufgabenfelder. So beispielsweise die ambulante Pflege, die Fahr- und Einsatzdienste, Erste-Hilfe-Angebote oder ehrenamtliche Tätigkeiten wie den Katastrophenschutz, die beiden Rettungshundestaffeln oder die Senioren- und Jugendarbeit. Der ASB Münsterland ist in der gesamten Region aktiv und hat neben seinem Hauptstandort in Münster noch Einrichtungen in Bocholt, Borken, Greven und Rheine.

Ehrenamtliches Engagement beim ASB

Der ASB Münster hat zur Zeit etwa 200 ehrenamtliche Helfer und Helferinnen. Nach wie vor sind unsere Dienste in Münster auf die ehrenamtliche Unterstützung angewiesen. So steht der komplette Ausbildungsbereich ebenso wie der Katastrophenschutz weiterhin auf ehrenamtlichen Füßen. Da es für ehrenamtliche Mitarbeit keine dem Geldverdienen vergleichbare Anerkennung gibt, hält der ASB seit Jahren die Neubewertung dieses sozialen Engagements für zwingend notwendig.

Hauptamtliche Mitarbeiter

Professionalität und Sensibilität sind bei unseren vielfältigen Aufgaben unerlässlich. Deshalb arbeiten mehr als 300 hauptamtliche Mitarbeiter in den Bereichen Fahr- und Einsatzdienste, in den sozialen Diensten in der Flüchtlingshilfe sowie in der Verwaltung.

Die Mitglieder des ASB

Der ASB ist ein eingetragener Verein. Die Mitglieder wählen den Vorstand, nehmen Geschäfts- und Finanzberichte entgegen, wählen Delegierte und bestimmen über Grundsätze, Richtlinien und Satzungen. Jedes Mitglied in unserem Regionalverband unterstützt uns dabei, anderen aktiv zu helfen.

Google-Maps Kartenausschnitt So finden Sie uns:

Arbeiter-Samariter-Bund
Regionalverband Münster e. V.
Gustav-Stresemann-Weg 62
48155 Münster

Sie können auch mit der Google-Maps-Karte zu uns finden.

Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Münsterland e.V.
Gustav-Stresemann-Weg 62  |  48155 Münster  |  Tel: 02 51 28 97-0  |  Fax: 02 51-28 97-219  | eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign